Lotosblüte
,

Stressprävention und Burnout Vorsorge

Selbstheilungskräfte aktivieren

Angebot der Stressprävention und Burnout Vorsorge
durch Meditation der Achtsamkeit, durch Reiki, durch Systemische Arbeit.

Stress ist heutzutage ein weit verbreitetes Phänomen – soweit verbreitet, dass wir glauben könnten, wir hätten verlernt wie man abschaltet. Sehr oft ist es so, das die permanente Hektik und der Druck aus dem Berufsleben in das private Leben mit hinüber genommen wird: Wir sprechen von Terminen statt von Verabredungen: Termin zum Grillen, fürs Kino; mit Freunden treffen; alles ist verplant, nur der Punkt, an dem man mal einfach mal ausruht – der ist nicht vorgesehen.

Wann haben Sie das letzte mal selber auf einem Rasen gelegen?
Einfach nur den Wolken zugeschaut, wann haben sich einfach ganz in Ruhe, ohne Absicht zu Ihren Kindern in das Kinderzimmer gesetzt und dort gespielt – ohne irgendetwas „lehren“ zu wollen?
Einfach nur Ihrer Fantasie freien Lauf gelassen.

Prozesse in unserer Wirtschaftlichen und Sozialen Umwelt werden ständig optimiert, damit sich die Dinge rechnen.
Damit sich der Mensch rechnet.
Aber kann man denn Menschen rechnen? Durchrechnen wie Projekte?
Angst vor Verlust der Lebensgrundlagen und des sozialen Umfelds treiben uns immer mehr dazu, zu arbeiten, nur noch zu arbeiten und nicht inne zu halten.

Unsere Abkopplung vom natürlichem Rhythmus schadet Köper, Geist und Seele.
Die beste Methode, mit den heutigen Herausforderungen um zu gehen, ist der Weg nach Innen.
Innen liegen zum einen unsere eigenen psychologischen Unzulänglichkeiten, die Stress erzeugen können und die es zu ermitteln gilt.
Zum anderen können wir noch tiefer in uns Stille finden – die wahre Quelle unserer Energie.
Wer zu sehr im Außen ist, sich von den vielen Reizen und Anforderungen wie ein Blatt im Wind herum wirbeln lässt, verliert die Verbindung zu sich und zu seinem Rhythmus, zu seiner Kraft.
Stress wird dann zum BurnOut.

Genau in diesem Sachverhalt liegt auch ein spiritueller Aspekt.
Inwieweit sind wir überhaupt noch fähig, still zu sein?

Ein Zitat:

„Anstrengung ist die Sprache des Körpers. Loslassen ist der Schlüssel zum Geist. Meditation ist die Kunst, nichts zu tun. Meditation heißt nicht Konzentration, sie ist das Gegenteil. Konzentration ist das Ergebnis von Meditation. Für alles im Leben benötigen wir Anspannung, nur nicht für Meditation. Loslassen ist die Sprache des Geistes.“

Soweit der Meister Sri Sri Ravi Shankar

Nun schauen wir einmal auf unsere neue-alte Krankheit: dem Burnout Syndrom. War es früher noch die Ausnahme, hat sich der Krankenstand durch Burnout mittlerweile vervielfacht! Ausfallschäden in Höhe von 6,3 Milliarden Euro jährlich.

Wie erkenne ich nun, wann aus Stress ein Burnout-Syndrom wird?

Die Anfangsphase beginnt meist schleichend, freiwillige Mehrarbeit, Hyperaktivität, Ablehnung eigener Bedürfnisse, man fühlt sich unentbehrlich.

Im 2. Level beginnen Aufmerksamkeitsstörungen, Sie können Gespräche nicht mehr verfolgen, nicht richtig zu hören.
Ihre Träume lösen sich in Luft auf.
Es beginnt eine Distanz zu den Menschen. Kälte statt Sympathie. Sie empfinden bei Ihrer Arbeit Widerwillen.
Depressionen und Ängste nehmen zu. Körperliche Symptome sind dann Schlaflosigkeit, Krankheit.

3. Level: Zum Ende verändert sich Ihre Persönlichkeit, Aggressivität, Reizbarkeit nimmt zu, Sie misstrauen allem und jeden, gleichzeitig sind Sie aber auch gleichgültig.
Sie vermeiden soziale Kontakte, geben Ihre Hobbys auf.
Körperliche Symptome: erhöhter Blutdruck, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen.
Oft mit viel Alkohol, Kaffee, Tabak Konsum.
Die Sinnfrage kommt, aber zu spät: Wozu das Alles?
Denn diese Frage sollten Sie sich nicht am Schluss stellen, sondern am Anfang.

Burnout kann jeden ereilen. Das sind meist gute Leute, die schwer zu ersetzen sind.“ So die Verwaltungsberufgenossenschaft in ihrer Mitteilung von März 2011.
Berufsgenossenschaften waren dann auch unter anderen die Vorreiter, welche neben der Meditation, Autogenem Training und Yoga auch das Reiki als präventive Maßnahme gegen Stress und Burnout mit anerkannten. Die BKK Pfalz hat nachgezogen, weitere Kassen werden sicherlich folgen.

Reiki

Ich selber bin schon seit 2013 mit Reiki unterwegs, bin mittlerweile zum Reiki Meister und Lehrer ausgebildet.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass es ausgleichend wirkt, Stress vorbeugt, dass es durchaus bei Schlafstörungen helfen kann und dass es die Selbstheilungskräfte aktivieren kann.

Familienstellen

Beim Familienstellen geht darum, Belastungen, Verstrickungen, Prägungen aus der Kindheit oder von noch früher zu erkennen, die mich heute immer noch anleiten, so zu reagieren, wie ich es eben tue – obwohl ich das manchmal gar nicht will.

Sie kennen das vielleicht, in Beziehungen heißt es oft: „Oh man, ich höre deinen Vater sprechen“ oder „Du bist genau wie deine Mutter“.

Da geht es um Muster, um Prägungen, die wir von unseren Eltern übernommen haben, denn die prägten ja unsere entscheidenden ersten 3 Lebensjahre.

In diesen drei Jahren, die uns so prägten, wo wir alles abschauten, kam das nur von den Eltern?  Nein – denn unsere Eltern haben ihre Prägungen wiederum von deren Eltern, unseren Großeltern, von den Geschwistern, usw.

In vielen Kulturen werden die Vorfahren, die Ahnen, noch heute verehrt und durch kleine Figuren zuhause aufgestellt.
Und dann schauen sie dort auf die Reihe, sie, Ihre Geschwister, die Eltern, väterlicherseits , mütterlicherseits, die Großeltern, die Urgroßeltern und so weiter. Das kann Kraft spenden, wenn ich meine Traditionslinie ansehe – aber auch Kraft kosten!

Sie können sich dies alles als ein System vorstellen. Alles greift ineinander, überträgt aufeinander. Hier setzt die systemische Arbeit des Familienaufstellens an. Ein Weg, auf dem wir zu uns selbst finden, wieder in unserer Kraft kommen.

Denn Stress ist nicht immer nur beruflich, sondern auch familiär und stets persönlich bedingt.


Ich hoffe, ich habe Ihnen zeigen können, dass es viele Wege zur inneren Gelassenheit gibt…
Und selbst wenn ich es nur geschafft habe, dass Sie sich fragen: Was mache ich jetzt hier eigentlich?
Dann wäre eine Antwort:
„Ich gehe aus diesem Vortrag, allein oder mit meinem Liebens- und Lebenspartner, meiner Familie und fahre einfach mal weg – um nichts zu tun. Ich werde Steine über das Wasser gleiten lassen, Wolken anschauen, zusehen wie sie über mich hinweg ziehen, Figuren darin erkennen, einfach nur da sein, atmen. Sonst nichts. Im Hier und im Jetzt, und dadurch Kraft bekommen.“

Mein Name ist Rolf Blum,
ich bin Mit-Inhaber und Geschäftsführer der Praxis Reiki-Home.
Unser Angebot: Meditation, Reiki, EMDR und Systemische Arbeit zur Stressprävention, zur Burnout Vorsorge,
oder einfach… um wieder Sie in Ihre Balance bringen.